1M TuS 05 Daun – HSG Kastellaun-Simmern

Für die Überraschung des Spieltages sorgte die Dauner Mannschaft vor 200 Zuschauern in der Wehrbüschhalle. Nicht wiederzuerkennen waren die Eifelaner gegenüber den letzten Spielen gegen den aktuellen Tabellenführer, zeigten sich konsequent in der Chancenverwertung und hatten so gut wie keine technischen Fehler im ersten Spielabschnitt. Dabei führte Jannis Willems klug Regie und vor allem Mathis Otto traf nach Belieben.

Gut starteten die Eifelaner ins Spiel gegen den Tabellenführer aus dem Hunsrück, führten 5:2 (6.), verteidigten die Führung bis 11:10 (22.), setzten sich dann in der stärksten Phase ihres Spiels über 15:10 bis zur klaren 20:12 Pausenführung ab.

Alles deutete zu diesem Zeitpunkt auf die Überraschung hin, die Gastgeber waren auf dem besten Wege, sich für die klare Hinspielniederlage zu revanchieren. Doch gleich nach der Pause schied Timo Löw nach einem Foul, für das sein Gegenspieler die rote Karte sah, verletzt aus und so kam der Bruch ab der 33. Minute ins Dauner Spiel. Die Gäste verkürzten vom 22:13 (32.) bis 23:20 (41.). Daun musste viel wechseln, zumal Luca Willems mit zwei Zeitstrafen vorbelastet war und nur noch im Angriff eingesetzt werden konnte. Für ihr übernahm Lukas Illigen den Abwehrpart. Die Leistungsträger der Gastgeber spielten jetzt durch. Im Tor war auf den überragenden Torwart Maurice Rode Verlass, der für Dauns Co-Trainer Pat Brümmer der „Matchwinner“ war.

„Er hat das Tor regelrecht zugenagelt und wichtige Bälle gehalten. Ansonsten ein großes Kompliment an meine Mannschaft, die heute auch ersatzgeschwächt antrat“, so Brümmer.

Quelle: mosel-handball.de

 

 

Details

Datum Zeit League Saison
21. Januar 2023 19:30 Rheinlandliga Herren Saison 2022/23

Austragungsort

Wehrbüschhalle

Ergebnisse

MannschaftHalbzeitEndergebnis
TuS 05 Daun2032
HSG Kastellaun-Simmern1228

Officials

SekretärSchiedsrichterZeitnehmer
Christian ReckDieter Rolser
Peter Langelage
Christian Werbinsky