TV Offenbach – TuS 05 Daun

Bei einem der Meisterschaftsfavoriten muss sich das Team von Trainer Igor Domaschenko letztlich klar geschlagen geben. Doch erneut zollte Daun seinem kleinen Kader bei einem Auswärtsspiel Tribut: ohne die Willems Brüder, Timo Löw und Julian Keitsch fehlten den Eifelanern wichtige Alternativen in ihrem Spiel und das war über die Spielzeit einfach nicht zu kompensieren, zumal die Gastgeber von der ersten bis zur letzten Minute hohes Tempo gingen und personell aus dem Vollen schöpfen konnten.

Doch zunächst hielten die Gäste mit, beim 7:7 in der 14. Minute nahm Dauns Coach Igor Domaschenko vor allem die Auszeit, um seinen Spielern eine Verschnaufpause zu geben. Bis 11:10 blieben die Dauner am Favoriten dran, dann spielten die Gastgeber ihre personelle Überlegenheit aus und legten auf 15:10 in der 20. Minute vor, verteidigten jetzt die Führung über 18:13 in der 26. Minute bis zum Pausenstand von 21:14.

Tor um Tor bauten die Offenbacher nach der Pause ihre Führung aus, beim 29:17 in der 41. Minute nahm Domaschenko erneut die Auszeit, Daun verkürzte aber bis zum Abpfiff den Rückstand nochmals auf 9 Tore.

„Offenbach war der erwartet starke Gegner, gegen den wir aber in der ersten Hälfte lange Zeit mithielten. Egal wen die Gastgeber auch einwechselten, ein Bruch war nie erkennbar. Während die Gastgeber sieben ihrer 11 Tempogegenstöße erfolgreich abschlossen, konnten wir nur einen Gegenstoß nutzen. Allerdings waren 11 technische Fehler auf unserer Seite bei einem Spiel mit Harz nicht so schlecht, in Worms hatten wir noch über 20 technische Fehler. Offenbach kam bis zum Schluss immer wieder über die erste und zweite Welle und es wurde ein verdienter Sieg der Gastgeber. Bei uns hat Kai Lißmann erneut überragend gespielt, dazu starke Torhüterleistungen von Pascal Olivier und Carsten Lindner, der gleich zwei Siebenmeter und einige Tempogegenstöße abwehrte. Auf Rückraummitte hatte Sören Reifferscheidt größere Spielanteile und auch Kai Lißmann und Ruslan Podriezov, der immer besser in Form kommt, mussten auf die Spielmacherposition. Bassi Präder und Pat Brümmer waren torgefährlich und überzeugten auch mit guten Anspielen. Am Ende waren meine Spieler fix und fertig, doch die Moral hat gestimmt“, meinte Domaschenko.

Quelle: mosel-handball.de

Details

Datum Zeit League Saison
21. November 2021 18:00 RPS-Oberliga Saison 2021/22

Austragungsort

Offenbach
Konrad-Lerch-Ring, Offenbach an der Queich, Rheinland-Pfalz, 76877, Deutschland

Ergebnisse

MannschaftHalbzeitEndergebnis
TV Offenbach2137
TuS 05 Daun1428

TV Offenbach

Position Tore
 37

Officials

Schiedsrichter
Martin Eckert
Torsten Towae