1M TS Bendorf – TuS 05 Daun

„Hauptsache gewonnen!“ Unter dieser Überschrift dürfte Tabellenführer Daun das Auswärtsspiel in Bendorf abhaken.
 
Es sollte kein leichtes Spiel für den Tabellenführer aus Daun in Bendorf werden, da auch der im Hinspiel so stark haltende Holger Neis im Tor aus beruflichen Gründen absagen musste. Dauns Coach Markus Willems sollten die Eindrücke im Abschlusstraining nicht getäuscht haben, doch letztlich setzte sich der Gast aus der Eifel dank der letzten 15 Minuten verdient durch.

„Ich hatte kein gutes Gefühl, das Abschlusstraining war schlecht. Ich habe alles versucht, die Mannschaft auf dieses Spiel entsprechend vorzubereiten, habe auch den Gegner stark geredet. Doch als die Mannschaft sah, dass Engler und Acar fehlten, war zu fühlen, was in den Köpfen der Spieler vorgeht. Zudem ließen die Unparteiischen eine harte, aber faire Abwehrarbeit der Gastgeber zu, die mit ihrer 6:0 Abwehr entsprechend dagegenhielt. Uns fehlten einfach ein paar Körner, um uns entscheiden durchzusetzen. In der Deckung bekamen wir keinen Zugriff auf die Bendorfer Angreifer. Fünf Gegenstöße fingen wir uns, ohne in den Deckungsverband zurückzukehren, bekamen keinen einzigen Siebenmeter und das zeigt unsere Einsatzbereitschaft“, klagte Dauns Trainer Markus Willems.
 
Über 5:3 und 9:6 in der 18. Minute kamen die Gastgeber gut ins Spiel und folgerichtig nahm Willems die Auszeit. Die Führung gaben die Gastgeber aber nie ab, verwalteten ihren Vorsprung bis 13:10 in der 23. Minute, doch jetzt kam die stärkere Phase im Dauner Spiel: erstmals beim 14:14 in der 27. Minute glichen die Eifelaner aus, zur Pause stand ein gerechtes 16:16 auf der Anzeigetafel.
 
„In der Halbzeitpause habe ich die Mannschaft dann wachgerüttelt, habe Kai Lißmann aufgefordert mit mehr Dampf aus dem Rückraum zu kommen, da er im ersten Spielabschnitt zu dicht vor der Deckung agierte und wollte auch von den anderen Spielern mehr Einsatzwillen im Angriff sehen. Aus beruflichen Gründen konnte Lukas Illigen erst zur zweiten Halbzeit da sein, stabilisierte aber dann die Deckung“, verriet Willems.
 
Daun kam besser aus der Kabine, führte über 16:18 in der 32. Minute dank zweier schneller Treffer von Kai Lißmann und Routinier Pat Brümmer. Auch nach der erstmaligen drei Tore Führung der Gäste beim 17:20 in der 35. Minute gab sich der Abstiegskandidat noch nicht geschlagen, blieb über 21:21 in der 40. Minute bis 22:23 in der 43. Minute dran. Die Entscheidung fiel, als der TuS erstmals im Spiel mit vier Treffer auf 22:26 in der 51. Minute weggezogen war, dann aber die rote Karte gegen Lukas Illigen nach einer unglücklichen Abwehraktion verkrafteten musste.
 
„Jetzt zeigte sich, wie wichtig es war, dass Julian Keitsch wieder aushalf. Er fügte sich nahtlos in unser Spiel ein und war ein wichtiger Baustein zum Erfolg“, lobte der Dauner Coach.
 
Hoffnung keimte bei der Turnerschaft noch einmal auf, als man sich auf 26:28 in der 56. Minute herangearbeitet hatte, doch Daun spielte seine Erfahrung aus, und legte entscheidend auf 27:30 knapp eine Minute vor dem Ende, vor. Die beiden schnellen Tore durch Lucas Litzmann halfen nicht mehr.
 
„Ohne die Bendorfer Leistung schmälern zu wollen, hatte ich nicht den Eindruck, dass wir dieses Spiel nach dem Wechsel noch verlieren könnten. Der Qualitätsverlust beim Wechsel auf Bendorfer Seite war schon erkennbar. Doch mit dieser Abwehrleistung wird Bendorf nicht absteigen. Wir haben heute gesehen, dass man jeden Gegner der Liga ernst nehmen muss. Letztlich haben wir uns dann doch kein Bein gestellt“, sagte Willems.

Details

Datum Zeit League Saison
8. Februar 2020 19:30 Rheinlandliga Saison 2019/20

Ergebnisse

MannschaftHalbzeitEndergebnis
TS Bendorf1629
TuS 05 Daun1630

TS Bendorf

Position Tore
 29

TuS 05 Daun

# Spieler Position Tore
1Maurice RodeTorwart0
5Julian KeitschAllrounder0
6Luca WillemsAllrounder2
8Matthis OttoAllrounder1
11Jannis WillemsRückraum4
14Patrick BrümmerAllrounder4
21Carsten LindnerTorwart0
22Sebastian PraederRückraum7
23Kai LißmannRückraum6
25Sören ReifferscheidtRückraum0
31Lukas MayerRechtsaußen6
33Melvin WheatonRückraum0
52Lukas IlligenKreis0
69Igor RahnRechtsaußen0
 Gesamt 30

Trainer: Markus Willems
Physio: Ralf Otto

Officials

SchiedsrichterZeilnehmerSekretär
Dirk Schulze
Gerd Ring
Jan KirschhöferAlina Ciano