Zusammenfassung

Von Beginn an entwickelte sich das erwartet enge Spiel zwischen dem TV Moselweiß und dem Tabellenführer aus Daun. Dabei wechselten die Führungen ständig, keiner Mannschaft gelang es, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. So führte die Eifelaner mit 7:9 in der 21.Minute, die Gastgeber mit 13:11 in der 28. Minute. Zur Pause führten die Gastgeber mit 14:13.

„Zur Pause habe ich meine Mannschaft aufgefordert, das Tempo hochzuhalten, da anzunehmen war, das die Moselweißer Rückraumachse durchspielen würde, damit die Beine schwer werden und sich Fehler in Angriff und Abwehr einschleichen“, erklärte Willems.
 
Nach dem Wechsel das gleiche Bild: die Gastgeber legten vor, führten beim 17:15 in der 35. Minute zwei Treffern, doch Daun gelingt der Ausgleich zum 17:17 in der 37. Minute. Jetzt war es wieder an den Gästen, vorzulegen und postwendend glich der Gastgeber aus. Die Eifeler Führung zum 20:23 in der 46. Minute zwang Moselweiß zur Auszeit. Doch Daun verteidigte die Führung bis 22:25 in der 50. Minute, kassierte in der Folge zwei Zeitstrafen und das nutzte Moselweiß, verkürzte per Siebenmeter durch Ben Stemann auf 24:25 in der 52. Minute und so war die spannende Schlussphase eingeläutet.
 
„In dieser Phase war es Pat Brümmer, der seine Routine ausspielte und zwei wichtige Tore markierte, dann aber etwas zu viel wollte und dabei den Tick zu früh abschloss“, meinte Willems.
 
 Beim 25:27 in der 58. Minute biegt Daun dann endgültig auf die Siegerstraße ein und bringt einen verdienten, aber hart umkämpften 26:27 Erfolg über die Zeit.
 
„Jetzt sind wir erstmals auch nach den Minuspunkten richtiger Tabellenführer“, freute sich Dauns Trainer Markus Willems, der mächtig stolz auf seine Jungs war: „Riesenkompliment an meine Mannschaft, die bis zum Schluss fighten mussten und sich die Tore gegen eine physisch starke Moselweißer Deckung hart erarbeitete. Es war ein nervenaufreibendes Spiel, in das beide Teams nervös starteten und gut aufeinander eingestellt waren. Phasenweisen sahen die Zuschauer auf beiden Seiten ein gutes Spiel, bei dem wir am Ende mehr Wechselalternativen hatten. Aufgrund der zweiten Hälfte haben wir das Spiel verdient gewonnen, hielten das Tempo bis zum Ende hoch. Dies durchzuhalten war für die Gastgeber schwer“, erklärte Willems.

Details

Datum Zeit League Saison
17. November 2019 17:00 Rheinlandliga Saison 2019/20

Ergebnisse

MannschaftHalbzeitEndergebnis
TV Moselweiß1526
TuS 05 Daun1427

TV Moselweiß

Position Tore
 26

TuS 05 Daun

# Spieler Position Tore
1Maurice RodeTorwart0
5Johannes PraederKreis0
8Matthis OttoAllrounder5
12Holger NeisTorwart0
14Patrick BrümmerAllrounder3
21Carsten LindnerTorwart0
22Sebastian PraederRückraum6
23Kai LißmannRückraum4
31Lukas MayerRechtsaußen1
52Lukas IlligenKreis1
69Igor RahnRechtsaußen0
3Thinh Hoang TranLinksaußen1
11Jannis WillemsRückraum6
 Gesamt 27

Trainer: Markus Willems
Physio: Ralf Otto

Tore
26
27

Officials

SchiedsrichterSekretärSR-BeobachterZeitnehmer
Christian Wagner
Dr. Michael Brust
Ralf-Peter SchmidtRainer SchneiderTim Rausch